Ein Ort,
an dem christlicher Glaube
erlebbar ist.

Gemeinde online:

Das sind unsere Angebote

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus real ist. Das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens...

checkpointJesus ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten.

Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu!

Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflüsse. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.
Gottesdienst jeden Sonntag
um 17:00 und 19:00


Für Kinder von 2-12 Jahren gibt es um 17:00 parallel drei altersgerechte Kindergottesdienste

Der cpJ trifft sich in Erfurt in der


Gerberstraße 14a
0361.2646555

Newsletter

48h Hoheneiche

wurde aus aktuellem Anlass abgesagt

wichtige Information

Gemeindekalender

Nächste Termine

Herzliche Einladung

Hier siehst du die letzten sieben Artikel.

Weitere Blogeinträge sind in den RubrikenNEUES und PREDIGTEN.

| checkpointJesus | cpJ-Predigt

Online Gottesdienst : Im Verhör


Du willst nicht nur konsumieren? Triff dich mit anderen Gottesdienstteilnehmenden HIER in einem Video Chat.

  Matthäus 26,57-68 (NGÜ)
Sara Hofmann 
57 Die, die Jesus festgenommen hatten, führten ihn zum Hohenpriester Kajafas, wo bereits die Schriftgelehrten und die Ältesten versammelt waren. 58 Petrus folgte Jesus in einiger Entfernung bis zum hohepriesterlichen Palast. Er ging in den Innenhof und setzte sich zu den Dienern, um zu sehen, wie alles ausgehen würde. 59 Die führenden Priester und der gesamte Hohe Rat suchten nun nach einer falschen Zeugenaussage gegen Jesus, die es rechtfertigen würde, ihn zum Tod zu verurteilen. 60 Doch sie konnten nichts finden, obwohl viele falsche Zeugen gegen ihn aussagten. Schließlich traten zwei Männer vor 61 und erklärten: »Dieser Mensch hat behauptet: ›Ich kann den Tempel Gottes niederreißen und in drei Tagen wieder aufbauen.‹« 62 Der Hohepriester erhob sich und fragte Jesus: »Hast du darauf nichts zu sagen? Wie stellst du dich zu dem, was diese Leute gegen dich vorbringen?« 63 Aber Jesus schwieg. Da sagte der Hohepriester zu ihm: »Ich nehme dich vor dem lebendigen Gott unter Eid. Sag uns: Bist du der Messias, der Sohn Gottes?« – 64 »Du selbst hast es ausgesprochen«, erwiderte Jesus. »Und ich sage euch: Von jetzt an werdet ihr den Menschensohn an der rechten Seite des Allmächtigen sitzen sehen, und ihr werdet sehen, wie er auf den Wolken des Himmels kommt.[4]« 65 Da zerriss der Hohepriester ´vor Empörung` sein Gewand und rief: »Das ist Gotteslästerung! Wozu brauchen wir noch Zeugen? Ihr habt ja selbst gehört, wie er Gott gelästert hat. 66 Was ist eure Meinung?« – »Er muss sterben!«, antworteten sie. 67 Dann spuckten sie ihm ins Gesicht und schlugen ihn mit Fäusten. Einige gaben ihm Ohrfeigen  68 und sagten: »Messias, du bist doch ein Prophet! Sag uns: Wer hat dich geschlagen?«

 


| checkpointJesus | Neues

Checkpoint News

Neues dieser Woche:

> Online Gottesdienst : Im Verhör
Es ist echt unfair! So vieles auf dieser Welt schreit nach Gerechtigkeit. Jesus hat am eigenen Leib erfahren, was Unrecht bedeutet. Was hat das mit uns zu tun? Wie kann ich mit Unrecht zurechtkommen? Darum wird es am Sonntag gehen. Sara nimmt uns mit in den Gerichtssaal.
Sonntag ab 17:00 Uhr auf YouTube. 
Wer möchte, darf sich irgendwann von 17:00-22:00 Uhr zum Video- Chat auf unserer Homepage zuschalten und ins Gespräch kommen.

> Wir sammeln für Geflüchtete auf Lesbos
Die Caritas International versorgt die Menschen vor Ort mit Decken, Kleidung, Medikamenten und psychologischer Betreuung. 
Genauere Informationen findest du hier. Auch dieses Mal werden wir die Spenden gesammelt weiterleiten. Hier kannst du unter dem Stichwort "Lesbos" spenden.

Online Gottesdienst Karfreitag
Auch an diesem Tag wollen wir nicht auf einen Gottesdienst verzichten.
Am 10.04. kannst du ab 17:00 Uhr auf YouTube den Onlinegottesdienst zum Karfreitag ansehen.

Risikogruppen helfen
Wir suchen gerade ein paar helfende Hände, um für andere Erfurter eine Nachbarschaftshilfe zu initiieren. Egal, ob du dich beim Einkauf, Gassi gehen etc. anbieten kannst oder ob du selbst Unterstützung (z.B. wegen Quarantäne) benötigst, zögere nicht, dich bei uns zu melden. 
Hier findest du alle wichtigen Infos und Kontaktdaten.

Wir bleiben im selben Rythmus mit Spotify
Du hast auch einen Spotify Account? Dann gib "checkpointjesus" ein und höre die checkpointPlaylists. Vielleicht fehlt dir gemeinsamer Lobpreis oder du möchtest mit uns mal was Anderes entdecken - dann folge checkpointjesus. So bleiben wir in Rhythmus und Beat miteinander verbunden. Viel Spaß dabei!

Mund- und Nasenschutz nähen
Gesucht werden genähte Masken, die Mund und Nase bedecken. Der häuslichen Kranken- und Altenpflegedienst Schmid und Möller ist auf der Suche nach Atemschutzmasken für ihre Patienten. Da die Mitarbeiter keine zu kaufen bekommen, gibt es die Idee, 50 Stück selbst zu nähen, denn in 2 Wochen sind die restlichen Masken aufgebraucht. Die Nähergebnisse können jederzeit beim CVJM Erfurt e.V. in der Magdeburger Allee 46 in den Briefkasten geworfen werden. Hier geht es zu einer Videoanleitung und einem Schnittmuster. Bitte eine kurze Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wer sich mit wie vielen Masken an der Aktion beteiligen kann.

Geist und Prozess
Gemeindekolleg der VELKD ein Beteiligungsformat, in dem der Frage nachgehen, wie Gottes Geist jetzt gegenwärtig ist. In Zoom-Meetings mit Leuten aus ganz Deutschland wird dieser Frage gemeinsam auf den Grund gegangen. Wie kommt man mit der Corona-Mischung aus "Urlaub und Katastrophe", zurecht? Anmelden kann man sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für den 08.04. von 16:00-18:00 Uhr.

 


| checkpointJesus | Neues

Besondere Osteraktion

In diesem Jahr werden wir die Osterfreude nicht zentral miteinander feiern können. Aber du kannst da, wo du bist, etwas von der christlichen Hoffnung weitergeben. Der weggerollte Stein vor dem leeren Felsengrab Jesu ist ein Symbol der Osterbot­schaft: Jesus hat den Tod besiegt.
Gemeinsam mit der Martini-Luther Gemeinde möchten wir diese Hoffnungssteine verteilen und ein Stück Ostern jetzt schon unter die Menschen bringen. 
Und das geht so: 
  1. Sammle Steine.
  2. Gestalte deine Steine. Male oder schreibe drauf, was dir Hoffnung macht. Was dir an Ostern wichtig ist. Und noch ein #stärkeralsdertod
  3. Verteil die Steine. Leg sie vor die Haustüre der Nachbarin, an eine Haltestelle,…Oder bring sie an Ostersonntag zwischen 10:00-11:00 Uhr zur Lutherkirche. Dort kannst du auch deine Kerze am Osterlicht anzünden und mit nach Hause nehmen. Und eine musikalische Überraschung gibt es um Punkt 10:00 Uhr. Vielleicht sehen wir uns aus der Ferne?
  4. Lade andere ein, mitzumachen. 
Verabredet euch doch zu einer Zeit und malt miteinander. 
Auch wenn ihr in dieser Zeit nicht zusammen sein dürft, seid ihr miteinander verbunden. 
Du kannst ein Bild der Steine auf Facebook bei „Ostersteine“ posten oder per Mail versenden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

| checkpointJesus | cpJ-Predigt

Online Gottesdienst : Angst im Garten


  Matthäus 26,36-46 (NGÜ)
Darius Eis und Sara Hofmann 
36 Jesus kam nun mit seinen Jüngern an eine Stelle ´am Ölberg`, die Getsemane genannt wird. Dort sagte er zu ihnen: »Setzt euch hier ´und wartet`! Ich gehe noch ein Stück weiter, um zu beten.« 37 Petrus jedoch und die beiden Söhne des Zebedäus nahm er mit. Traurigkeit und Angst wollten ihn überwältigen, 38 und er sagte zu ihnen: »Meine Seele ist zu Tode betrübt. Bleibt hier und wacht mit mir!« 39 Er selbst ging noch ein paar Schritte weiter, warf sich zu Boden, mit dem Gesicht zur Erde, und betete: »Mein Vater, wenn es möglich ist, lass diesen bitteren Kelch an mir vorübergehen! Aber nicht wie ich will, sondern wie du willst.« 40 Als er zu den Jüngern zurückkam, schliefen sie. Da sagte er zu Petrus: »Ihr konntet also nicht einmal eine einzige Stunde mit mir wach bleiben? 41 Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, aber die menschliche Natur ist schwach.« 42 Jesus ging ein zweites Mal weg und betete: »Mein Vater, wenn es nicht anders sein kann und ich diesen Kelch trinken muss, dann soll dein Wille geschehen.« 43 Als er zurückkam, waren sie wieder eingeschlafen; sie konnten die Augen vor Müdigkeit nicht offen halten. 44 Er ließ sie schlafen, ging wieder weg und betete ein drittes Mal dasselbe Gebet. 45 Dann kehrte er zu den Jüngern zurück und sagte: »Wollt ihr noch länger schlafen und euch ausruhen? Seht, die Stunde ist da, in der der Menschensohn in die Hände der Sünder gegeben wird. 46 Steht auf, lasst uns gehen! Der, der mich verrät, ist da.«

 


| checkpointJesus | Neues

Checkpoint News

Neues dieser Woche:

> Online-Gottesdienst : Angst im Garten
Jesus ist Gott! Aber er ist auch ein Mensch! Und das zeigt sich besonders in einer Geschichte, in der Jesus kurz vor seinem Tod in einem Garten ist. Dort bekommt er Angst. Er spürt also etwas, was auch wir immer wieder neu empfinden. Manche sagen: Wenn Jesus Angst hatte, dann kann er nicht mächtig sein, aber vielleicht sagt uns dieser Umstand noch etwas anderes? Darius nimmt uns mit in den Garten.
Am Sonntag um 17:00 Uhr auf YouTube
Von 17:00-22:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich in einem Chat auf unserer Homepage dazu auszutauschen.

> Wir sammeln für Camsin e.V.
Dieser Weimarer Verein schafft heilsame Begegnungen mit Natur und Tier für psychisch erkrankte Menschen. Durch Covid-19 entfallen ihre Einnahmen. Die Tiere müssen aber dennoch versorgt und die Mitarbeiter bezahlt werden. Daher bittet uns der Verein um Hilfe. Hier erzählen sie genauer von ihrer Situation. Unter "Spende Camsin e.V." leiten wir die Spenden gesammelt hier weiter. Danke, wenn du diese wertvolle Arbeit mitunterstützt..

Atemschutzmasken nähen
Der häusliche Kranken- und Altenpflegedienst Schmid und Möller sind auf der Suche nach Atemschutzmasken für ihre Patienten. Da sie keine zu kaufen bekommen, gibt es die Idee 50 Stück selbst zu nähen, denn in 2 Wochen sind die Masken aufgebraucht. Genähte Masken können jederzeit beim CVJM Erfurt e.V. in der Magdeburger Allee 46 in den Briefkasten geworfen werden. 
Hier geht es zu einer Videoanleitung und einem Schnittmuster.
Bitte eine kurze Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wer sich mit wie vielen Masken an der Aktion beteiligen kann.

Keine Gottesdienste bis 19.04.
Aufgrund des Beschlusses der Stadt Erfurt, werden wir vorerst bis einschließlich 19.04. keine Gottesdienste in der Gerberstraße feiern.
Du kannst dir aber gern den Online-Gottesdienst jeden Sonntag ab 17:00 Uhr auf YouTube ansehen sowie die kurzen Clips am Dienstag und am Donnerstag!


| checkpointJesus | Neues

Seelsorge

Diese Zeiten sind begleitet von Unsicherheit und vielen Fragezeichen. Du möchtest reden und freust dich über ein offenes Ohr? Bleib nicht allein damit, ein offenes Aussprechen kann schon viel bewirken. Schreib uns gerne und wir vermitteln ein Telefongespräch.


| checkpointJesus | Neues

(Nachbarschaftliche) Unterstützung gesucht?

In diesen schwierigen Zeiten möchten wir solidarisch zusammenstehen und uns gegenseitig helfen. 
Wenn du selbst Unterstützung brauchst bei ganz alltagspraktischen Dingen, wie Einkäufen oder dem Spaziergang mit deinem Hund, weil du zur Risikogruppe gehörst, in häuslicher Quarantäne bist oder dich die Coronavirus- Pandemie samt den alltäglichen Herausforderungen überrennt, dann zögere nicht, dich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. Schreib uns auch gerne an, wenn du jemanden in deiner Nachbarschaft kennst, der gerade dringend Hilfe benötigt.

Wobei benötigst du Unterstützung?

  • Lebensmittel einkaufen
  • Medikamente in der Apotheke abholen
  • Botengänge zur Post 
  • Hund ausführen

Wir versuchen schnellstmöglich eine/n nette/n Helfer/in aus der Nachbarschaft zu finden.

Ablauf/ Prozedere:

  1. Melden mit Bedarf oder als Unterstützer/in per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    gerne kann auch eine Telefonnummer angegeben werden.
  2. Sobald wir eine Anfrage nach Unterstützung und eine/n Helfer in der Nachbarschaft haben, bringen wir euch zusammen.

Hinweis zu Einkäufen: Der/ die Unterstützer/in geht finanziell in Vorleistung. Kassenzettel nicht vergessen! Die Übergabe der Besorgungen findet vor der Tür statt (ohne persönlichen Kontakt). Geld kann z.B. in einem Umschlag übergeben werden. Handschuhe sollten gerne getragen werden, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Bei Botengängen und Spaziergängen mit dem Hund gilt ähnliches – persönlichen Kontakt möglichst vermeiden!

Wenn du beunruhigt bist oder deine Sorgen loswerden möchtest, kannst du dich darüber hinaus an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Bleib behütet!


check it out

Du suchst eine lebendige Gemeinde - wir sind gern für dich da.